Farbpsychologie in der Mode

Lesezeit: 3 Min.

Was sagt die Farbe der Bekleidung über einen Menschen aus?

Die verschiedenen Farben haben seit jeher für die Menschen eine besondere Bedeutung. Das gilt auch für die Farben der Kleidungsstücke. Auch wenn einiges der Mode unterworfen ist, lässt sich oft von der bevorzugten Klamottenfarbe auf die Persönlichkeit des Trägers schließen.

Farbpsychologie in der Mode
Farbpsychologie in der Mode

In der Psychologie ist mit jeder Farbe eine Wirkung und Symbolik verbunden. Natürlich gibt es bei jedem Menschen feine Unterschiede, die sich auch in den persönlichen Vorlieben widerspiegeln. Einige Farbbedeutungen sind durch die Tradition und den Kulturkreis bestimmt. Andere Farbwirkungen sind nahezu allgemeingültig in der Menschheit. So gelten Farben von Rot bis Gelb als warme Farben, Farben von Grün bis Blau als kalte Farben. Das ist im Wesentlichen mit der eigenen Erfahrung begründet, da Rot und Gelb unter anderem mit dem Feuer assoziiert wird und Blau und Grün unter anderem mit kühlem Wasser und Eis. Unbunte Farben (Schwarz, Weiß, Grau) gelten als schlicht und elegant, für manche Menschen aber auch als langweilig. Eine sehr bunte Zusammenstellung kann für den einen Betrachter als toll und mutig erscheinen, für den anderen aber als zu aufdringlich. Mit bestimmten Kombinationen von Farben lassen sich also auch weitere Wirkungen erzielen. Eine große Rolle spielen hier auch die aktuellen Modetrends.

Doch was sagt die Lieblingsfarbe der Bekleidung nun über die Persönlichkeit aus? Im Wesentlichen haben die Modefarben die folgenden Bedeutungen. Bei Kombinationen von Farben können die hauptsächlichen Komponenten herangezogen werden. Es muss aber vermieden werden, vorschnelle Schlüsse über eine Person zu ziehen, nur weil sie an einem Tag z. B. blau gekleidet ist.

Blau

Blau strahlt Ruhe aus, wirkt aber auch kalt und distanziert. Wer eine Vorliebe für Blau hat, benötigt Harmonie und kann Konflikte nicht ertragen. Diese Menschen sind gelassen, kompromissbereit und zuverlässig, aber auch oft etwas introvertiert und passiv.

Rot

Rot steht für Energie, Leidenschaft und Liebe. Wer Rot trägt, kann als lebhaft gelten. Neben ihrem Temperament sind Rotträger oft dafür bekannt, dass sie sehr durchsetzungsfähig sind. Allerdings herrscht bei ihnen häufig auch eine gewisse Rücksichtslosigkeit vor.

Gelb

Wer Gelb an seiner Kleidung mag, gilt als vernünftig, sachlich, intelligent und freiheitsliebend. Die Gelb-Person plant alle Aktivitäten genau und wägt sehr lange ab. Gelb wirkt frisch und lebensfroh, aber steht auch für Neid.

Grün

Grün ist die Farbe des Lebens und der Hoffnung. Wer grüne Bekleidung trägt, denkt zukunftsbezogen und schaut nach vorne. Grün wirkt aber auch beruhigend. Zudem gilt, wer Grün trägt, als großzügig.

Schwarz

Menschen, die schwarze Bekleidung tragen, heben sich von der Allgemeinheit ab. Sie sind daher individuell - auf ganz verschiedene Weise. Viele Subkulturen (z. B. Gothic) verwenden als vorherrschende Farbe Schwarz. Schwarz kann Pessimismus oder Stärke ausstrahlen. Schwarz gilt andererseits als vornehm und elegant, deshalb ist das „Kleine Schwarze" als schlichtes kurzes Kleid zeitlos beliebt. Schwarz steht auch für Trauer und wird deshalb bei Beerdigungen getragen.

Weiß

Weiß steht für Reinheit. Deshalb tragen es Ärzte, Köche und andere Berufsgruppen, bei denen es auf Hygiene ankommt. Ebenso steht es für Jungfräulichkeit und ist die Farbe von Hochzeitskleidern. Wer im Alltag Weiß trägt, gilt als jugendlich und unschuldig. Er kann aber auch seine negative Seite regelrecht überdecken. Manche Kulturen benutzen Weiß als Farbe der Trauer.

Braun

Braun gekleidete Menschen sind bodenständig, geduldig, vorsichtig, verantwortungsbewusst und stark. Sie orientieren sich an der Vergangenheit und gelten als traditionell, naturverbunden, bescheiden und bequemlich.

Grau

Wer sich grau anzieht, ist vorsichtig und diplomatisch. Solche Menschen sind kompromissbereit, zurückhaltend und bisweilen ängstlich. Graue Bekleidung kann schlicht und elegant sein. Sie kann aber auch unauffällig und langweilig sein. Der Grau-Träger gilt dann nicht selten auch als „graue Maus".

Violett/Lila

Violett ist die Farbe der Magie und Religion und strahlt Würde aus. Violett ist außergewöhnlich, so dass ihre Träger als geheimnisvoll, fantasievoll und kreativ gelten.

Rosa/Pink

Wessen liebste Bekleidungsfarbe Rosa ist, der ist zärtlich und schutzbedürftig. Rosa-Tragende verlangen Zuwendung von ihren Mitmenschen. Pink, im Deutschen die kräftige Variante von Rosa, sticht sehr ins Auge. Wer pinke Klamotten trägt, möchte auffallen.

Orange

Orange steht für Lebensfreude. Menschen, die gerne Kleidung in orange tragen, besitzen viel Lebensenergie und möchten ihre fröhliche Stimmung zum Ausdruck bringen. Es handelt sich um gefühlsbetonte, extrovertierte, kreative Menschen.

Türkis/Cyan

Wer Türkis trägt, möchte ebenfalls auffallen und gilt als eigensinnig und phantasievoll. Tief im Inneren sind diese Personen aber häufig ängstlich und unzufrieden.

War dieser Artikel hilfreich?