Man isst aus Dummheit

Lesezeit: 1 Min.

Essen ist keine Frage der Intelligenz

Wie wir wissen, essen wir, um uns vor Mangel zu schützen. Also wenn eine Hungersnot drohen würde, würden wir vermutlich alle zunehmen, um diese Hungersnot zu überleben. Somit kann man also festhalten, dass es eine gewisse Weitsicht fordert, wenn man zunimmt. Man kann also schon mal keine mangelnde Intelligenz einem übergewichtigen Menschen unterstellen und auch der Vorgang, etwas zu essen hat nichts mit Dummheit zu tun. Natürlich könnte man entgegen halten, dass es keinen tatsächlichen Mangel gibt. Aber das Unterbewusstsein ist nicht im Stande zu unterscheiden, was ein echter Mangel ist und was nicht. Es erkennt nur einen Mangel, eine Machtlosigkeit gefüttert durch eine Angst und gibt das Signal, dass es notwendig ist, Fettpolster aufzubauen, um sich zu schützen und zu wappnen.

Es ist allenfalls davon zu sprechen, dass übergewichtige Menschen nicht sich selbst und ihre Angst reflektieren können. Hier ist es aber einmal eine Frage der Idee selbst, also zu erkennen, dass das Reflektieren eine Lösung ist. Beispielsweise wissen vermutlich viele Menschen nicht, weshalb man sich bei einer Begrüßung die rechte Hand gibt. Allerdings wird man wohl nicht jedem Menschen unterstellen wollen, der das nicht weiß, dass er dumm wäre.

Man kann auch das aus der Geschichte herbei leiten, genauso wie man aus der eigenen Vergangenheit herleiten kann, weshalb man übergewichtig ist, wofür man die Fettpolster benötigt. Allerdings muss man auch erst einmal auf den Gedanken kommen, dies zu ergründen und dann kann es noch sein, dass man nicht auf die Lösung kommt, weil man selbst die falschen Fragen stellt. Es ist kein Mangel an Intelligenz, wenn man für das Reflektieren der eigenen Situation eine Unterstützung benötigt, die einem die richtigen Denkanstöße gibt.

Wohl kaum jemand heute würde daran denken, dass die rechte Hand, die Kampfhand gegeben wurde, um zu zeigen, dass man in Frieden kommt und keine Waffe hält. Heute denkt man einfach nicht an eine Waffe oder Bedrohung bei einer Begrüßung und genauso ist es auch mit dem Übergewicht.



Letzte Aktualisierung am 29.07.2015.
War dieser Artikel hilfreich?