So bleibt Ihre Beziehung spannend

Lesezeit: 2 Min.

Auch der Beziehungsalltag braucht Ferien. Zu zweit verreisen kann die Leidenschaft von Neuem entfachen und den Schmetterlingen im Bauch neuen Auftrieb geben.

Urlaubssex ist aufregend. Dafür muss man keine Fernreise in ein Romantikressort machen. Jede Ortsveränderung kann der Beziehung gut tun. Egal ob es ein Städtetrip ist oder eine Bergwanderung – Hauptsache es macht beiden Spaß.

Zu zweit Ferien auf einer einsamen Insel verbringen – was könnte intimer sein? Reiseveranstalter bieten inzwischen eine große Auswahl für Urlauber, die die Stille suchen. Ob es eine einsame Insel irgendwo im Ozean ist, ein abgelegenes Bed & Breakfast in den schottischen Highlands oder eine entlegene Hütte in den Schweizer Bergen. Zusammen Sonnenuntergänge beobachten, die Wolken ziehen sehen oder den Sternenhimmel betrachten – das sind romantische Momente, bei denen man einander wieder näherkommt.

Auch ein Abenteuerurlaub verbindet. Das kann die gemeinsam geplante Rucksacktour durch Südamerika sein oder aber auch eine gebuchte Reise, die allen Ansprüchen von Action gerecht wird: Eine Kameltour oder eine Kanureise, ein Trekkingurlaub oder eine Safari sorgen für unvergessliche gemeinsame Eindrücke und man kann seinen Partner plötzlich wieder in einem völlig neuen Licht erleben. Das Adrenalin, das bei einem Trip durch den Urwald oder einem Balanceakt über eine schwankende Hängebrücke freigesetzt wird, wirkt auch sexuell stimulierend.

Andere werden vielleicht eher in Kulturerlebnissen die gemeinsame Verbindung wiederentdecken. Warum nicht mal wieder Konzertkarten besorgen und gemeinsam händchenhaltend der Lieblingsmusik lauschen? Oder zusammen eine Ausstellung besuchen, sich anschließend über die Eindrücke austauschen und sich dabei vorkommen wie beim ersten Date …?
Wellness-Urlaub ist immer ein wirkungsvolles Mittel, um die Zweisamkeit wiederzubeleben. Entspannende Saunabesuche und Massagen lenken die Konzentration auf den Körper und die angenehmen Empfindungen. Und mit dem sinkenden Stresslevel erwacht auch neue Lust.

Winterurlaubfans kommen sich beim Skifahren und Après-Ski wieder näher, oder bei einer ausgelassenen Schneeballschlacht im Pulverschnee. Ob man lieber Hand in Hand Schlittschuhlaufen geht oder eine rasante Schlittenfahrt zu zweit vorzieht, Glückshormone werden auf jeden Fall dabei ausgeschüttet. Und vielleicht findet man anschließend Unterschlupf in einer gemütlichen kleinen Pension mit Bergblick und kann sich vor dem Kaminfeuer gegenseitig aus der nassen Kleidung helfen.

Wichtig ist nicht, dass man möglichst weit reist oder wilde Dinge tut. Um das Feuer der Leidenschaft wieder ein bisschen anzufachen, reicht es oft schon, aus der Routine auszubrechen. Ein neues exotisches Restaurant ausprobieren, gemeinsam Cocktails trinken, die an Sommer, Sonne und Meer erinnern und anschließend zu Salsa-Rhythmen die Hüften zu schwingen, bringt frischen Wind in den Beziehungsalltag.

Urlaub vom Alltag kann alles sein, was beiden Spaß macht. Gemeinsame Fernsehabende sind zweifellos entspannend, was aber wirklich in Erinnerung bleibt, sind die Erlebnisse zu zweit.

War dieser Artikel hilfreich?